Führung Tour M "Mauerdurchbrüche - Unterirdische Fluchten von Berlin nach Berlin"

Vortrag
Datum:
13.05. bis 31.10.
Veranstaltungsort:
Bad-/Ecke Hochstraße, 13357 Berlin

Bis Ende Oktober immer Fr/Sa/so 11 und 14.30 Uhr

Auf der Tour M erzählen wir nicht nur die Geschichte(n) der Fluchttunnel. Auch die Berliner Geisterbahnhöfe, ihre scheinbar perfekte Sicherung gegen sogenannte Grenzverletzer und das Absperren der Kanalisation gegen unterirdische Fluchtversuche finden bei dieser Führung ausgiebig Erwähnung.

Nach dem Besuch der thematischen Ausstellungsräume in der Zivilschutzanlage Blochplatz geht es per „U-Bahn-Shuttle“ zur Bernauer Straße, einem der Brennpunkte des Mauerbaus und auch einer der Schwerpunkte im Fluchttunnelbau. Auf einer Streckenlänge von nur 350 Metern wurden die Grenzsperranlagen hier siebenmal untertunnelt. An diesen authentischen Schauplätzen der Geschichte berichten wir vor Ort sowohl über verratene und gescheiterte Stollen als auch über die beiden erfolgreichsten und spektakulärsten Fluchttunnelprojekte aus der Zeit der Berliner Mauer.

Zurück