Die Spree-Grenze

Ausstellung
Datum:
06.08. bis 30.10.
Uhrzeit:
11:00 - 23:45
Veranstaltungsort:
Ausstellungsraum in der Doppelkaianlage – neben dem Café-Restaurant Rio Grande

Ausstellung in der restaurierten Doppelkaianlage am  May-Ayim-Ufer. Ost-West Geschichten aus Friedrichshain und Kreuzberg.
Eröffnung: Anfang August 2011. Geöffnet täglich von 12 Uhr bis Mitternacht.

Die "Wassergrenze" zwischen Friedrichshain und Kreuzberg in den Jahren 1949 bis 1989 ist Thema der Ausstellung in der restaurierten Doppelkaianlage am May-Ayim-Ufer auf der Kreuzberger Seite der Spree. Heute ein gemeinsamer Bezirk, waren diese beiden Ortsteile 40 Jahre lang wie Welten voneinander getrennt. Die Oberbaumbrücke wird als Symbol der Teilung Berlins wahrgenommen und ist nun wieder viel befahrenes Nadelöhr zwischen Friedrichshain und Kreuzberg. Die Ausstellung hat sechs Themenschwerpunkte: 

  1. Grenzüberschreitender Handel und Verkehr vor dem Mauerbau 
  2. Grenzkinos an der Köpenicker und Schlesischen Straße 
  3. Die Veränderungen im Alltag der Menschen in Friedrichshain und Kreuzberg nach dem Mauerbau 
  4. Die Proteste gegen die Mauer 
  5. Fluchten und Opfer an der Spreegrenze 
  6. Die Oberbaumbrücke als Sektorenübergang bis 1990. 

Gezeigt werden teils unveröffentlichte Foto- und Filmdokumente sowie autobiografische Zeugnisse. Begleitend zur Ausstellung können Jugendliche historisch-politische Kanuexkursionen auf der Spree unternehmen.

Ort: 

Ausstellungsraum in der Doppelkaianlage – neben dem Café-Restaurant Rio Grande
May-Ayim-Ufer
10997 Berlin (nahe Oberbaumbrücke, U Schlesisches Tor)
Eröffnung: Anfang August 2011
Geöffnet täglich von 12 Uhr bis  Mitternacht

Informationen: 

Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg
Tel.: +49 (0)30 - 5058-5233
www.kreuzbergmuseum.de

Kontakt:

Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg
Martin Düspohl / Ulrike Treziak
Adalbertstr. 95A
10999 Berlin
Tel.: +49 (0)30 - 5058-5288
www.kreuzbergmuseum.de

Zurück