FLIMMERN AUF DEM EISERNEN VORHANG - Berliner Grenzkinos 1950-1961

Filmreihe und Ausstellung zur Geschichte der Berliner Grenzkinos
Geplanter Zeitraum: 12. August bis 12. September 2011

Mit dem Mauerbau und der Zementierung der Grenze zwischen dem alliierten und dem sowjetischen Sektor endete 1961 auch ein elfjähriges Kapitel Berliner Kinogeschichte, das bis heute wenig Beachtung gefunden hat: die Geschichte der West-Berliner Grenzkinos und ihrer Pendants auf Ost-Berliner Seite. Die Filmreihe "Flimmern auf dem Eisernen Vorhang – Berliner Grenzkinos 1950-1961" rekonstruiert diesen vergessenen Teil der Berliner Kinogeschichte.

Filmvorführungen, mit Einführungen auch von Zeitzeugen, werden – teils noch an Standorten oder in der Nähe ehemaliger Grenzkinos – vom 12. August bis 12. September an die Existenz dieser besonderen Kinos im Kalten Krieg und an ihre Filmprogramme erinnern.

Begleitet wird die Filmreihe von einer Ausstellung, in der Dokumente, Fotos und Filmplakate die Geschichte der Grenzkinos erzählen. Auf einer Webseite wird die Geschichte der Grenzkinos nachhaltig aufbereitet und veröffentlicht. 

Start der Fimreihe ist am 12. August um 20.00 Uhr im ehemaligen Kreuzberger Grenzkino Lido mit dem Film "Der Teufel spielte Balalaika", dem letzten Film , der dort vor dem Bau der Mauer gezeigt wurde. Am 13. August werden ebenfalls im Lido die Filme "Sheriff Teddy" um 16.00 Uhr und "Wir Wunderkinder" um 19.00 Uhr gezeigt.

Die Ausstellungseröffnung zur Geschichte der Berliner Grenzkinos ist am 13. August um 20.00 Uhr in der Galerie Zero (Köpenickerstraße 4, 10997 Berlin). "Flimmern auf dem Eisernen Vorhang - Die Geschichte der Berliner Grenzkinos 1950-1961" wird vom Hauptstadtkulturfonds gefördert.

 

Veranstaltungsplan Filme & Ausstellun:

12.08. 2011 - 20.00 Uhr: Eröffnung im Lido, Eintritt 5 Euro Film: Der Teufel spielte Balalaika

13.08. 2011 - Grenzkino-Filme im Lido (Cuvrystraße 7, 10997 Berlin)
16.00 Uhr: Sheriff Teddy
19.00 Uhr: Wir Kellerkinder, Eintritt: 1 Euro/ 1 Westmark/ 1 Ostmark

13.08. 2011 - 20.00 Uhr (bis 13.09.): Ausstellungseröffnung in der Galerie Zero (Köpenickerstr. 4, Berlin-Kreuzberg), Eintritt frei.

25.08. 2011 - Grenzkino-Film im Freiluftkino Kreuzberg (Kunstquartier Bethanien am Mariannenplatz): 21.30 Uhr: Die Halbstarken, Eintritt: 6,50 €

27.08. 2011 - Grenzkino-Veranstaltung im Cortina Bob (Wiener Straße 34, 10997 Berlin, ehemals Grenzkino "Wiener Lichtspiele"): 21.00 Uhr - Rock Around The Clock - Außer Rand und Band mit anschl. Party, Eintritt: 7 Euro

01.09. 2011 - Grenzkino-Film im Gerard Philipe (Karl-Kunger-Straße 29/30, 12453 Berlin ehemals Ost-Berliner Grenzkino "Gérard Philipe"): 15.00 Uhr: Fanfan, der Husar. Eintritt frei. 0

2.09.2011 - 04.09. 2011: Grenzkino-Filme im Arsenal Kino (Potsdamer Platz, 10785 Berlin), Eintritt 6,50 Euro
02.09.2011 - 19.30 Uhr: Im Westen nichts Neues (Gast: Peter Dörp) 03.09.2011 - 19.00 Uhr: Eine Berliner Romanze (Gast: Annekathrin Bürger, Wolfgang Kohlhaase angefragt) --- 21.30 Uhr: Nachts, wenn der Teufel kam 04.09.2011 - 19.30 Uhr: Die Sünderin

10.09.2011: Grenzkino-Film Filmtheater Friedrichshain, Eintritt 7 Euro: Sie tanzte nur einen Sommer

Projektträger:

WIR e.V. 
Köpenickerstraße 4
10997 Berlin
Tel.: +49 (0)30 - 74073309

Kontakt:

Andreas Döhler
Tel.: +49 (0)30 - 42084977
www.berliner-grenzkinos.de

Grenzkino
Grenzkino Foto: Andreas Döhler